Durch Corona sind wir in der Lage

Durch Corona sind wir in der Lage…

Luisa Baasch fasst im Folgenden zusammen, wozu wir durch Corona in der Lage sind (und was zugelassen wird bzw. wozu wir in der Lage wären). Ein Kommentar.

Wir sind in der Lage,

… für unsere Nachbarn einkaufen zu gehen. (5,4 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben weltweit pro Jahr an Hunger.5)

… immense Informationskampagnen zu starten, um richtige Hygienemaßnahmen zu befolgen. (Ca. 121.000 Menschen in Deutschland sterben jedes Jahr vorzeitig an den Folgen des Rauchens.3)

… eine Gesichtsmasken-Pflicht einzuführen. (70.000 sterben jährlich an Atemwegserkrankungen.3)

… soziale Kontakte zu untersagen. (53.000 Menschen sterben wegen psychischen- und Verhaltensstörungen.3)

… Ausgangsbeschränkungen zu ergreifen. (40 Kinder pro Tag erfahren sexualisierte Gewalt.2)

… uns als Land solidarisch zu zeigen und Erkrankte aus EU-Nachbarländer aufzunehmen. (136.727 Fälle von Verstümmelung weiblicher Genitalien wurden 2018 registriert.2)

… Kindern den Zugang zu Kindergärten und Kitas zu verweigern. (2018 wurden 3.487 Misshandlungen von Kindern angezeigt.2)

… unserem Gesundheitsminister Jens Spahn zu glauben, der Staat täte alles, um seine Bürger bestmöglich zu schützen. Am Geld solle es nicht fehlen. (1.000 Tote gab es in Altenheimen während der Hitzewelle. Die Altenheime hatten kein Geld für Klimaanlagen, während die Supermärkte auf Kühlschranktemperatur gekühlt werden.4)

Wir stellen alle unseren Alltag komplett um. Wir schützen die, die Hilfe brauchen. Wir unterstützen die, die alleine sind. Wir akzeptieren massive Einschränkungen und verzichten – zumindest zeitweise – auf unsere Grundrechte.

Corona hat unsere Humanität geweckt.

Wozu wären wir in der Lage, wenn wir die Menschenrechte aller Menschen auf dieser Welt gleichermaßen verteidigen würden, wie jetzt gemeinsam gegen einen Virus?

Quellen:

2. https://www.dksb.de/de/unsere-arbeit/schwerpunkte/gewalt-gegen-kinder/

3. https://de.statista.com/themen/69/todesursachen/

4. https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/heisser-sommer-2018-mehr-als-tausend-tote-durch-hohe-temperaturen-a-1271339.html

5. https://www.welthungerhilfe.de/fileadmin/pictures/publications/de/fact_sheets/topics/factsheet-hunger-welthungerhilfe.pdf

28. 04. 2020